20.8.2021

Aktuelle Marktdaten Russland (Juli 2021)

Aktuelle Marktdaten (Juli 2021): 1. TOP-20 der beliebtesten ausländischen Online-Shops in Russland; 2. M.A. Research: Russische Post ist führend auf dem Markt der grenzüberschreitenden Zustellung nach Russland; 3. Umsatzwachstum der Russischen Post im internationalen Bereich
Download PDF

1. TOP-20 der beliebtesten ausländischen Online-Shops in Russland

RBC Market Research hat eine Rangliste der bei den Russen beliebtesten ausländischen Online-Shops erstellt. Im Jahr 2020 umfassten die TOP-20 8 amerikanische, 6 europäische und 5 chinesische Online-Shops.

Die TOP-10 der beliebtesten Kategorien im grenzüberschreitenden Handel sind Kleidung, Accessoires, Kosmetik und Parfümerie, Kinderprodukte, Schuhe, Werkzeuge, Kopfhörer, Autoteile, Smartphones sowie Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und Medikamente.


2. M.A. Forschung: Russische Post ist führend auf dem Markt der grenzüberschreitenden Zustellung nach Russland

Laut M.A. Research hat das Unternehmen im Jahr 2020 einen Anteil von 92,2% am grenzüberschreitenden Versand. 226 Millionen internationale Warensendungen wurden bearbeitet. Ende 2020 entfielen mehr als 90% der Sendungen und 89% der Erlöse bei der Abwicklung des grenzüberschreitenden Handels in Russland, ebenso wie 2019, auf den chinesischen Kanal. Auch die westeuropäischen und nordamerikanischen Länder gehören zu den Spitzenreitern.

Vertreter der Russischen Post sind der Meinung, dass der hohe Anteil in diesem Segment durch die flächendeckende Abdeckung des Landes (42.000 Postämter), schnelle und bequeme Zollabfertigungsverfahren (es werden keine Passdaten der Empfänger benötigt, die Zölle können in jeder Phase des Versands aus dem Ausland bezahlt werden) sowie attraktive Zustellungskosten gewährleistet wird.


3. Der Umsatz der Russischen Post im internationalen Geschäft stieg um 21,7%

Im ersten Quartal 2021 verzeichnete die Russische Post (in Russland) einen Umsatzanstieg aus der Zustellung von Importsendungen um 21,7% (im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2020) bzw. 96,6 Mio. EUR. Die Umsätze aus der EMS-, Paket- und Päckchenzustellung stiegen um 27%, aus der Zustellung von Briefen und Briefpaketen - um 7%. Auch der Trend zum konsolidierten Versand hat sich verstärkt: Immer mehr Unternehmen versenden Pakete in Paketen. Dadurch ist der durchschnittliche Logistik-Check um 57% und das durchschnittliche Sendungsgewicht um 45% gestiegen.

Zu Beginn des Jahres 2021 gab es noch Einschränkungen für die internationale Logistik. Der Passagierflugverkehr hat sich bis heute nicht wieder normalisiert, es gibt Unterbrechungen an den Landgrenzen, in einigen Richtungen haben sich die Luftfrachtpreise mehr als verzehnfacht: von 1 auf 11 Euro pro Kilogramm. Dank eigener Kapazitäten, alternativer und multimodaler Routen und flexibler Lieferketten ist es der Russischen Post jedoch gelungen, eine stabile Brief- und Warenzustellung zu gewährleisten und die Einnahmen im internationalen Segment trotz der Einschränkungen zu steigern.